(D)ein Job + Wege dahin

Irgendwann ist die Schule zu Ende. Du bekommst ein Abschluss-Zeugnis und überlegst: Was nun? Egal, wie viel Unterstützung Du benötigst, Lernen und Arbeiten gehören zu Deinem Leben. Es gibt viele Möglichkeiten und Wege. Das ist spannend und zeigt Dir, dass Du noch viel mehr kannst.

Manchmal träumt man von einem Beruf und möchte ausprobieren, was dort zu tun ist.

Wir haben eine tolle Mappe, in der viele Berufsfelder für ein Praktikum erklärt sind.

  • Ist es dort laut oder leise?
  • Ist es körperlich anstrengend oder eher nicht so?
  • Arbeite ich mit anderen zusammen in einem Team?
  • Habe ich Kunden, die ich bediene?
  • Lerne ich neue Kollegen in einer Firma kennen?

Hier einige Beispiele:

  • Aktenvernichtung, Bürodienste, Druckerei
  • Alltagshelfer, Tierpflegehelfer, Industriehelfer, Hausmeisterhelfer, Helfer im Kindergarten
  • Bistro in der Firma Nordzucker
  • Café Flora in der Gärtnerei Volk
  • Fahrzeugpflege, Garten- und Landschaftspflege, Wäschepflege
  • FAIRKAUF –Kaufhaus in der Innenstadt
  • FAIRKAUF – Möbelhalle im Rebenpark
  • Kantine in der Agentur für Arbeit
  • Küche und Kiosk an mehreren Standorten, auch in der Integrierten Gesamtschule Querum
  • Kunststoff- und Aluminiumverarbeitung, Montage, Metallwerkstatt
  • Fahrradwerkstatt radspezial
  • Schulbrot-Catering
  • Textilwerkstatt, Tischlerei, Saunabau
  • Verpackung, Logistik

Wenn Du dazu Fragen oder Interesse hast, melde Dich bei:

Martin Wiegand
Telefon: 0531 4719 369 oder 0151 43 14 49 11
E-Mail: martin.wiegand@lebenshilfe-braunschweig.de

Beratungsstelle
Telefon: 0531 4719 369
E-Mail: beratungsstelle@lebenshilfe-braunschweig.de

Nach der Schule kannst Du eine Ausbildung machen.

Wer eine Ausbildung macht, kann danach in einem Beruf arbeiten. Berufliche Bildung ist wichtig. Deshalb bieten wir Dir viele Möglichkeiten.

Wir arbeiten mit einem Kurssystem. So kann jeder – nach seinen Fähigkeiten – am besten ausgebildet werden. Du lernst vieles zu Deinem Berufsfeld. Aber auch zu anderen Themen, zum Beispiel:

  • Computer und EDV
  • Regeln zum Arbeitsschutz
  • Kommunikation, also Gespräche mit anderen Menschen zu führen.

Wir wollen, dass Du den für Dich passenden Beruf findest und das Richtige dafür lernen kannst.

  • Ist es dort laut oder leise?
  • Ist es körperlich anstrengend oder eher nicht so?
  • Arbeite ich mit anderen zusammen in einem Team?
  • Habe ich Kunden, die ich bediene?
  • Lerne ich neue Kollegen in einer Firma kennen?

Wir richten uns nach den allgemeinen Ausbildungsberufen.
Hier ist eine Liste mit einigen Arbeitsfeldern:

  • Aktenvernichtung, Bürodienste, Druckerei
  • Alltagshelfer, Tierpflegehelfer, Industriehelfer, Hausmeisterhelfer, Helfer im Kindergarten
  • Bistro in der Firma Nordzucker
  • Café Flora in der Gärtnerei Volk
  • Fahrradwerkstatt radspezial
  • Fahrzeugpflege, Garten- und Landschaftspflege, Wäschepflege
  • FAIRKAUF – Kaufhaus in der Innenstadt
  • FAIRKAUF – Möbelhalle im Rebenpark
  • Kantine in der Agentur für Arbeit
  • Küche und Kiosk an mehreren Standorten, auch in der Integrierten Gesamtschule Querum
  • Kunststoff- und Aluminiumverarbeitung, Montage, Metallwerkstatt
  • Schulbrot-Catering
  • Textilwerkstatt, Tischlerei, Saunabau
  • Verpackung, Logistik

Wichtig ist:
Wir arbeiten mit sehr vielen Firmen und Unternehmen zusammen. Deshalb gibt es dort zahlreiche Arbeitsplätze. Auch die Lebenshilfe selbst hat viele Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel ein Café und ein Kaufhaus. Auch viele handwerkliche und soziale Arbeitsmöglichkeiten.


Wenn Du dazu Fragen oder Interesse hast, melde Dich bei:

Martin Wiegand
Telefon: 0531 4719 369 oder 0151 43 14 49 11
E-Mail: martin.wiegand@lebenshilfe-braunschweig.de

Frank Rogalski | Berufliche Bildung
Telefon: 0531 4719 344
E-Mail: frank.rogalski@lebenshilfe-braunschweig.de

Vielleicht hast Du schon eine Ausbildung und suchst nun den passenden Arbeitsplatz für Dich.

Wir wollen, dass Du den für Dich passenden Beruf findest und das Richtige dafür lernen kannst.

  • Ist es dort laut oder leise?
  • Ist es körperlich anstrengend oder eher nicht so?
  • Arbeite ich mit anderen zusammen in einem Team?
  • Habe ich Kunden, die ich bediene?
  • Lerne ich neue Kollegen in einer Firma kennen?

Hier sind einige Arbeitsfelder. Da ist bestimmt etwas für Dich dabei:

  • Aktenvernichtung, Bürodienste, Druckerei
  • Alltagshelfer, Tierpflegehelfer, Industriehelfer, Hausmeisterhelfer, Helfer im Kindergarten
  • Bistro in der Firma Nordzucker
  • Café Flora in der Gärtnerei Volk
  • Fahrradwerkstatt radspezial
  • Fahrzeugpflege, Garten- und Landschaftspflege, Wäschepflege
  • FAIRKAUF – Kaufhaus in der Innenstadt
  • FAIRKAUF – Möbelhalle im Rebenpark
  • Kantine in der Agentur für Arbeit
  • Küche und Kiosk an mehreren Standorten, auch in der Integrierten Gesamtschule Querum
  • Kunststoff- und Aluminiumverarbeitung, Montage, Metallwerkstatt
  • Schulbrot-Catering
  • Textilwerkstatt, Tischlerei, Saunabau
  • Verpackung, Logistik

Wichtig ist:
Wir arbeiten mit sehr vielen Firmen und Unternehmen zusammen. Deshalb gibt es dort zahlreiche Arbeitsplätze. Die Lebenshilfe selbst hat ebenfalls viele Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel ein Café und ein Kaufhaus und handwerkliche Berufsfelder. Und Tagesförderstätten ermöglichen Dir auch mit einer ganz starken Beeinträchtigung, wie Deine Freunde auch arbeiten zu gehen.


Wenn Du dazu Fragen oder Interesse hast, melde Dich bei:

Martin Wiegand
Telefon: 0531 4719 369 oder 0151 43 14 49 11
E-Mail: martin.wiegand@lebenshilfe-braunschweig.de

Michael Schumann und Janet Steffens-Grüning |
Fachdienst Betriebliche Integration

Telefon: 0531 4719 104 und 0531 4719 103
E-Mail: michael.schumann@lebenshilfe-braunschweig.de
E-Mail: janet.steffens-gruening@lebenshilfe-braunschweig.de