Project
Stephanie

Stephanie

Stephanie arbeitet in einem Kaufhaus in der Innenstadt von Braunschweig. Es heißt FAIRKAUF und gehört der Lebenshilfe. Freundlich und höflich bedient Stephanie die Kunden. Und sie weiß gut Bescheid, wo in dem großen Haus Waren zu finden sind. Vorher hat sie in einer Textilwerkstatt gearbeitet. Aber sie wollte gerne mal Neues ausprobieren. Das hat gut...

Project
Marie-Kristin

Marie-Kristin

Marie-Kristin hat viele Gedanken im Kopf. Kann aber nicht sprechen. Sie lernt deshalb gerade ganz komplizierte Dinge: Zum Beispiel mit einer Kopfbewegung einer Maschine Befehle zu geben. Damit die dann für sie spricht. Oder mit dem Finger zu tippen, damit eine andere Maschine etwas für sie sagt. Denn es ist voll doof, wenn keiner versteht,...

Project
Jan-Patrick

Jan-Patrick

Jan-Patrick glaubt nicht alles, was er hört. Fragt nach. Arbeitet gern am Computer. Denn da kennt er sich ganz gut aus. „Ich möchte mein Geld selbst verdienen und nicht abhängig sein“, meint Jan-Patrick. „Auf einem stinknormalen Arbeitsplatz, der Rücksicht auf meine Besonderheiten nimmt.“ Jan-Patrick hat eine Prüfung als Jugendgruppenleiter. Da ist er mit jungen Menschen...

Project
Jeannine

Jeannine

Jeannine ist neugierig und auch ein wenig aufgeregt, wenn es zu großen Sportfesten geht. Das Motto der special olympics findet sie gut: „Gemeinsam stark“. Mit ihrem Team hat sie bei den Deutschland-Wettbewerben einige Medaillen im Badminton erobert. Sie schwimmt aber auch gern – und geht regelmäßig in ein Fitness-Studio.

Project
Mario

Mario

Mario hat eine gute Ausbildung. Er ist Helfer im Kindergarten. Eine Aufgabe, für die er viel gelernt hat. Die Arbeit mit den Kleinen macht ihm richtig Spaß und ist ganz schön verantwortungsvoll. Aber auch im Sport hat Mario einiges drauf: Er spielt Fußball und bei Laufwettbewerben gibt er so richtig Gas.

Project
Geri

Geri

Geri lacht total gerne. Freut sich, wenn sie was geschafft hat. Zum Beispiel einen guten Platz beim Braunschweiger Nachtschwimmen. Da wollte sie unbedingt in die Einzelwertung und ist viele Bahnen geschwommen. Insgesamt 3 Kilometer – das ist schon was, oder?

Project
Antonia

Antonia

Antonia kann gut reden und mischt sich in Politik ein. Sie fordert mehr Rechte für behinderte Menschen. Toleranz und Akzeptanz. Sie ist selbstbewusst. Und sie unterstützt in ihrer Ausbildung im Bildungszentrum der Lebenshilfe Braunschweig auch andere junge Menschen.

Project
Phillip

Phillip

„Glück ist für mich, eine Arbeit zu haben. Ich möchte Häuser bauen und damit Geld verdienen.“ Phillip, wann warst du das letzte Mal so richtig mutig? „Ich war ganz mutig, als ich den Fahrstuhlknopf das erste Mal selbst gedrückt habe.“

Project
Denise

Denise

Denise möchte anderen Menschen helfen. „Ich will die, die nicht so viel machen können, unterstützen.“ Ihr großer Traum ist es, in einem Kindergarten zu arbeiten. Und was ist Mut für sie? „Alleine in die Stadt zu gehen, ist sehr mutig.“ Und was muss man tun, um jemanden glücklich zu machen? „Trösten! Man muss die Person...

  • 1
  • 2